Die Gefahr der Bankenunion

17-Muenze-bDie Europäische Union möchte die Bankenunion schneller vorantreiben. Doch welche Folgen hätte die Bankenunion? Etliche Banken in verschiedenen EU-Ländern sitzen auf uneinbringlichen Krediten. Mehrere Staaten befinden sich in einer schweren Rezession, die zu hoher Arbeitslosigkeit führt. Viele Kredite werden wahrscheinlich nie zurückgezahlt.

Weiterlesen

Der Bitcoin gewinnt an Bedeutung

01-Euro-fDie virtuelle Währung Bitcoin gewinnt angesichts der weltweiten Schuldenkrise an Bedeutung. Der Bitcoin wurde im Jahr 2009 erstmals eingeführt. Das virtuelle Geld wird dezentral über das Internet verwaltet und ist von den Zentralbanken unabhängig. Jede Einheit wird verschlüsselt und mit einer unverwechselbaren Signatur gekennzeichnet. Der Bitcoin ist so gestaltet, dass maximal 21 Millionen Stück in den Umlauf gelangen können. Anders als bei anderen Währungen ist eine Inflation durch eine Ausweitung der Geldmenge daher nicht möglich.

Die Entstehung und Entwicklung der Bitcoins

Weiterlesen

Der Papiertiger Stabilitätspakt

12-Affe-bDer einst mit großem Beifall gefeierte Stabilitätspakt weicht immer mehr auf. Der Wirtschafts- und Währungskommissar der Europäischen Union, Olli Rehn, kündigte an, Frankreich erhalte weiteren Aufschub, um das Haushaltsdefizit bis 2015 auf die vorgeschriebenen drei Prozent zu reduzieren. Auch Spanien werden zwei zusätzliche Jahre zur Haushaltskonsolidierung eingeräumt.

Die Eurozone in der Rezession Weiterlesen

Slowenien: Die Bankenkrise verschlimmert sich

05-Bretton-aSlowenien ist als kleines Land in den Medien kaum präsent. Doch auch an der Peripherie der Eurozone zeigt sich die Krise. Das Hauptproblem in dem Balkanstaat sind die Banken und deren hohes Kreditvolumen. Wie sich nun herausstellt, muss der Finanzsektor mit schätzungsweise 7 Milliarden Euro unterstützt werden. Viele Kredite gelten als notleidend, und die Banken sind im Begriff, unter der Schuldenlast zusammenzubrechen.

Ursache ist die Weiterlesen

Italien und die Krise in der Eurozone

08-Kolo-aMit der neuen Regierung in Rom wächst die Hoffnung, dass es dem neuen Kabinett unter Enrico Letta gelingt, einige Reformen umzusetzen. Dennoch ist die Chance gering, einen grundlegenden Umschwung herbeizuführen.

Die von Berlusconi befürwortete Abschaffung der umstrittenen Immobiliensteuer wird neue Milliardendefizite verursachen. Weitere Sparmaßnahmen sind in Italien höchst unpopulär. Weiterlesen

Europäische Zentralbank bricht Rekord

01-Euro-cIn einem beispiellosen Schritt hat die Europäische Zentralbank am 2. Mai 2013 die Leitzinsen auf das absolute Rekordtief von 0,5 Prozent abgesenkt. In der gesamten Wirtschaftsgeschichte der Nachkriegszeit waren die Zinsen noch nie so niedrig.

Welche Vorteile ergeben sich aus den Tiefstzinsen? Weiterlesen