Ist die Krise in der Eurozone vorbei?

17-Muenze-aWer die Zeitungsartikel der vergangenen Wochen liest, könnte zu dem Schluss gelangen, dass die Krise in der Eurozone überwunden sei. Selbst die AfD erwähnt das Thema „Euro“ nur noch beiläufig. Gerne wird von den Medien betont, dass Griechenland, Spanien und Portugal sich auf dem Weg der Besserung befänden und dass neuerdings sogar Haushaltsüberschüsse erwirtschaftet würden. Irland sei nicht mehr auf Hilfsmaßnahmen angewiesen, und der Tourismus in Griechenland boome. Alles in Ordnung also? Weiterlesen

Die Gefahr der Deflation

15-Sonne-cBei vielen Experten gilt die Deflation als das schlimmere Übel im Vergleich zur Geldentwertung. Vor allem die Weltwirtschaftskrise von 1929 führte zu erschreckenden Preisrückgängen, die die Ökonomie in ein Chaos stürzten. Die Folgen waren entsetzlich: Massenarbeitslosigkeit und Verarmung. Die Börse brauchte Jahrzehnte, um sich von dem Crash zu erholen.

Weiterlesen

Neues Rettungspaket für Griechenland?

09-Tempel-aStellen Sie sich vor: Sie erhalten von Ihrer Bank einen umfangreichen Kredit mit einer Laufzeit von 30 Jahren und einem äußerst vorteilhaften Zinssatz von 1,5 Prozent. In den ersten Jahren müssen Sie keinerlei Tilgung vornehmen. Die EZB kauft sogar einen Teil der Schulden auf und überweist Ihnen freundlicherweise regelmäßig die Zinsen. Doch schon nach wenigen Jahren bitten Sie die Bank, um einen Schuldenerlass und um weitere Kredite.

Eine solche Situation kommt eigentlich nur in einem Märchen vor. Denn keine Bank und kein Gläubiger würden sich auf solche Konditionen einlassen. Aber da war doch noch etwas? Richtig: Das Ganze ist kein Märchen, sondern Realität in Griechenland. Weiterlesen

Die Eurozone und die Staatsschuldenkrise

17-Muenze-aFür große Resonanz sorgte ein Arbeitspapier der beiden Wissenschaftler Carmen M. Reinhart und Kenneth S. Rogoff, die bereits ausführlich Staatsschuldenkrisen aus mehreren Jahrhunderten untersucht haben. In einer Stellungnahme, die dem Internationalen Währungsfonds vorgelegt wurde, erläutern sie die Konsequenzen der gegenwärtigen Krise in Europa. Weiterlesen