Frankreich erholt sich nicht

04-Tanz-aFrankreich ist weiterhin in der Krise. Daran hat auch die Kabinettsumbildung nichts Grundlegendes geändert. Die permanente Reformunwilligkeit und die mangelnde Innovationsfähigkeit setzen dem Land zu.

Haushaltsdefizit hält an

Für das Jahr 2015 prognostiziert die EU-Kommission ein Haushaltsdefizit von 3,4 Prozent, obwohl Paris versprochen hatte, den Wert von drei Prozent nicht zu überschreiten. Immerhin hat das Land schon zwei Jahre Aufschub von Brüssel erhalten, um den Staatshaushalt umfassend zu sanieren. Doch die Erfolge bleiben trotz zahlreicher Ankündigungen aus. 2013 stieg das Defizit auf einen Rekordwert von 4,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Staatsverschuldung liegt bei offiziell 94 Prozent.

Hohe Steuern, mangelnde Flexibilität, eine zunehmende Abschottung gegenüber dem Weltmarkt und ein etatistisches Denken, das den Staat in den Mittelpunkt stellt, führen zu einer sinkenden Wettbewerbsfähigkeit. Frankreich fällt als Stütze in der Eurozone immer mehr aus. Durch den Euro wird sich diese Situation noch deutlich verschlimmern. Durch die gemeinsame Währung kristallisiert sich sehr deutlich heraus, welche Länder wirklich international wettbewerbsfähig sind.

Langfristig wird die Stabilität der Eurozone davon abhängen, ob es Frankreich und Italien gelingt, wieder an Weltmärkten größere Erfolge zu erzielen. Die neuen Herausforderungen, die auf Europa zukommen – beispielsweise durch den Konflikt um die Ukraine, erfordern eine größere Bereitschaft, Reformmaßnahmen zügig umzusetzen.

 

Das Buch zum Blog

In meinem Buch Europa im Würgegriff können Sie Ursachen, Abläufe und Auswirkungen von Finanzkrisen nachlesen. Dabei stelle ich auch historische, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge der aktuellen Krise dar. Lassen Sie sich überraschen, wie lange es bereits Krisen gibt, wie oft bekannte Staaten bereits Bankrott melden mussten und was eine Schwarzwälder Familie machen würde, wenn es den Euro nicht mehr geben würde. Dies und viel mehr steht in meinem aktuellen Buch. Ich wünsche Ihnen viel Freude damit.

Pilz-Europa-9783867644228_sachbuch

 

Über den Autor

geraldpilz Dr. Dr. Gerald Pilz ist Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Autor zahlreicher Bücher über Finanz- und Börsenthemen.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.