Prognosen für das Jahr 2015

14-Schirm-a

Es ist immer schwierig, Prognosen zu erstellen, und auch die Vorhersagen der meisten Wirtschaftsforschungsinstitute stellen sich im Nachhinein als unzutreffend heraus. Aber mit dem nahenden Jahreswechsel möchte auch ich einige Prognosen für 2015 abgeben.

Drei wichtige Entwicklungen zeichnen sich bereits jetzt ab, die das Jahr 2015 prägen werden.

Der Ölpreis bringt einige Staaten in Schwierigkeiten

Der stetig sinkende Ölpreis wird für einige Länder eine neue Herausforderung bedeuten. Ein Barrel amerikanisches Erdöl (WTI) kostet inzwischen nur noch 59 US-Dollar. Nur im Jahr 2008 lag der Ölpreis noch niedriger. Die ersten Auswirkungen sind bereits deutlich sichtbar. Der Rubel verlor beträchtlich an Wert, und der russische Staatshaushalt gerät in Bedrängnis. Aber auch andere rohstoffabhängige Währungen wie die Norwegische Krone und der Kanadische Dollar verlieren an Wert. Insbesondere die erdölexportierenden Länder im Nahen Osten und Staaten wie Venezuela und Mexiko werden unter dem Preisverfall leiden. Die geopolitischen Konflikte mit Russland werden sich durch diesen wirtschaftlichen Druck erheblich verschärfen.

Griechenland wird einen Schuldenerlass anstreben

Allgemeine Neuwahlen gelten in Griechenland nicht mehr als unwahrscheinlich, wenn es nicht gelingt, einen neuen Staatspräsidenten zu wählen. Sollte die Partei Syriza die Wahlen gewinnen, würden sämtliche Verpflichtungen, die Griechenland eingegangen ist, zur Disposition stehen. Ein Schuldenerlass würde sofort eingefordert.

Die EZB kauft Staatsanleihen

Die Europäische Zentralbank wird im Januar Staatsanleihen aufkaufen, um die Deflation zu mindern. Das Ausmaß der Käufe von Staatsanleihen wird die meisten Beobachter überraschen. Der Euro wird gegenüber dem US-Dollar weiter an Wert verlieren.

Eine Rezession im Herbst

Die Wahrscheinlichkeit einer Rezession steigt. Sieben Jahre nach dem Katastrophenjahr 2008 wird es im Zyklus zu einer erneuten Rezession in der Eurozone kommen. Auch China und Japan werden davon betroffen sein.

Das Buch zum Blog

In meinem Buch Europa im Würgegriff können Sie Ursachen, Abläufe und Auswirkungen von Finanzkrisen nachlesen. Dabei stelle ich auch historische, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge der aktuellen Krise dar. Lassen Sie sich überraschen, wie lange es bereits Krisen gibt, wie oft bekannte Staaten bereits Bankrott melden mussten und was eine Schwarzwälder Familie machen würde, wenn es den Euro nicht mehr geben würde. Dies und viel mehr steht in meinem aktuellen Buch. Ich wünsche Ihnen viel Freude damit.

Pilz-Europa-9783867644228_sachbuch

 

Über den Autor

geraldpilz Dr. Dr. Gerald Pilz ist Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Autor zahlreicher Bücher über Finanz- und Börsenthemen.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.