Frankreich in der Krise

15-Sonne-aWährend die Diskussion in den Medien um eine Insolvenz Griechenlands und einen möglichen Austritt Großbritanniens kreist, wird ein Krisenkandidat fast völlig ausgeblendet: Frankreich.

Man könnte sagen: Fällt Frankreich, fällt die Eurozone. Und die wirtschaftliche Entwicklung im Nachbarland ist alles andere als gut.

Frankreich verliert an Wettbewerbsfähigkeit

Die nächsten Präsidentschaftswahlen finden erst 2017 statt, aber schon jetzt zeichnet sich ab, dass die jetzige Regierung kaum ernsthafte Chancen hat, die Wahlen zu gewinnen.

Weder der niedrige Euro-Kurs noch die großzügige Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und der Fall des Erdölpreises konnten den Niedergang der französischen Exportwirtschaft aufhalten. Experten rechnen damit, dass Frankreich in diesem Jahr eine Staatsverschuldung von über 100 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreichen könnte. Die Arbeitslosigkeit stagniert seit Monaten auf hohem Niveau.

Die Eurozone vor der Zerreißprobe

Langfristig wird die Eurozone nur bestehen können, wenn es gelingt, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Länder in der Währungsunion deutlich zu verbessern und zu erhöhen. Würde die Staatsschuldenkrise erneut in vollem Umfang zutage treten, wäre es um die Zukunft der Eurozone schlecht bestellt.

Das Buch zum Blog

In meinem Buch Europa im Würgegriff können Sie Ursachen, Abläufe und Auswirkungen von Finanzkrisen nachlesen. Dabei stelle ich auch historische, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge der aktuellen Krise dar. Lassen Sie sich überraschen, wie lange es bereits Krisen gibt, wie oft bekannte Staaten bereits Bankrott melden mussten und was eine Schwarzwälder Familie machen würde, wenn es den Euro nicht mehr geben würde. Dies und viel mehr steht in meinem aktuellen Buch. Ich wünsche Ihnen viel Freude damit.

Pilz-Europa-9783867644228_sachbuch

 

Über den Autor

geraldpilz Dr. Dr. Gerald Pilz ist Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Autor zahlreicher Bücher über Finanz- und Börsenthemen.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.