Die Risiken der Bankenunion

17-Muenze-cDie geplante Bankenunion birgt zahlreiche Risiken, die sich langfristig auswirken. Es besteht die Gefahr, dass das Projekt misslingt und zu einer Zerreißprobe für die Eurozone wird. Nach derzeitigem Stand sollen an erster Stelle die Aktionäre der Banken und an zweiter Stelle die Gläubiger der Kreditinstitute für eine Sanierung herangezogen werden. Viele neigen dazu, einem solchen Vorschlag zuzustimmen, und in der Bevölkerung wird dieser Lösungsansatz gelassen hingenommen. Er bedeutet aber Folgendes: Weiterlesen

Das Krisenland Zypern

12-Affe-bAuch wenn die mediale Aufmerksamkeit inzwischen geschwunden ist, Zypern bleibt weiterhin ein krisengeschütteltes Land, das immer tiefer in die Rezession rutscht.

Erst kürzlich gab das statistische Amt der Mittelmeerinsel bekannt, dass das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahr um drastische 5,2 Prozent geschrumpft ist. Dies ist jedoch erst der Anfang, denn die notwendigen Reformmaßnahmen wurden zwar eingeleitet, aber die größten Umstrukturierungen stehen noch bevor und könnten das Land an den Rand des Abgrunds bringen. Allein die Verkleinerung des Bankensektors wird die Arbeitslosenquote dramatisch ansteigen lassen. Bereits im Juni 2013 nahm sie im Vergleich zum Mai um 38 Prozent zu. Weiterlesen

Zypern ist am Ende

09-Tempel-aAuch wenn man es sich nicht eingestehen mag: Zypern ist am Ende. Die drakonischen Sparmaßnahmen und die drastische Verkleinerung des Finanzsektors bringen die Mittelmeerinsel an den Rand des Abgrunds. Die harten Interventionen, die Brüssel dem zyprischen Staat auferlegt hat, sind so drückend, dass es nur eine Frage der Zeit, bis die Krise das gesamte Land erschüttert. Die von der EU verlangte Reduzierung des Bankensektors mag eine konsequente Forderung sein; aber keine Volkswirtschaft kann eine derart drastische Umwälzung überstehen. Selbst unter normalen Umständen müsste eine solche Umgestaltung mindestens über ein Jahrzehnt geplant werden. Weiterlesen