2016: Das Jahr der Herausforderungen

15-Sonne-b

Das Jahr 2016 wird ein Jahr der Herausforderungen werden. Denn viele Probleme in der Weltwirtschaft sind ungelöst, und es kommen neue gravierende Konflikte hinzu.

Das Jahr 2016 dürfte daher besonders turbulent werden. Betrachten wir die Herausforderungen im Einzelnen.

Weiterlesen

Ungewöhnliche Prognosen für das Jahr 2016

11-Karten-b

Ein beliebtes und amüsantes Spiel der Medien besteht darin, am Jahresende mehr oder weniger wahrscheinliche Vorhersagen zu machen. Besondere Aufmerksamkeit erhalten jene Prognosen, die so haarsträubend und ungewöhnlich sind, dass kaum jemand sie für wahrscheinlich hält. Betrachten wir einmal ein paar kühne Thesen aus Wirtschaft und Politik und wie wahrscheinlich sie sind. Weiterlesen

Die Krise in Griechenland geht weiter

09-Tempel-b

Zur Refinanzierung benötigen die vier größten Banken Griechenlands 14,4 Milliarden Euro gemäß einer Einschätzung der Europäischen Zentralbank.

Insgesamt betrachtet ist die wirtschaftliche Lage in Griechenland weiterhin angespannt. Die Kapitalverkehrskontrollen halten an, und die Staatsverschuldung steigt weiter. Weiterlesen

Die Krisenherde der Weltwirtschaft

15-Sonne-c

Die Entwicklung in China hat gezeigt, dass das Wachstum der Weltwirtschaft weitaus fragiler ist als bisher angenommen. Die Kursrückgänge an etlichen Börsen offenbaren, wie verunsichert die Investoren sind.

Tatsächlich gibt es mehrere Krisenherde, die beträchtlichen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung haben.

Weiterlesen

Die Wirtschaftspolitik der kleinen Schritte

04-Tanz-cDas neue Rettungspaket für Griechenland ist auf dem Weg. Wieder verspricht Athen zahlreiche Reformen, und wieder wird vollmundig beteuert, dass diesmal alles gelingen werde.

Doch die große Skepsis bleibt. Das Land wird in den nächsten Jahren mit über 200 Prozent des Bruttoinlandsprodukt verschuldet sein. Wie sieht die Zukunft der Eurozone aus?

Weiterlesen

Der IWF steigt aus

02-Klippe-aDer Internationale Währungsfonds hat erklärt, dass er sich vorerst nicht am geplanten Rettungspaket für Griechenland beteiligen werde.

Damit werden die Verhandlungen in den kommenden Wochen in Brüssel sehr schwierig werden. Deutschland hatte bislang stets darauf beharrt, dass der IWF im Team bleibt. Doch was sind die Gründe für den Ausstieg?

Weiterlesen

Kein sinnvolles Rettungspaket für Griechenland

17-Muenze-aDas Rettungspaket für Griechenland ist sinnlos. Die Milliarden werden die Krise nur noch verschlimmern und dazu führen, dass Athen langfristig auf Transfers aus Brüssel angewiesen ist.

Die beschlossenen Maßnahmen sollen nur das endgültige Scheitern der Europolitik hinauszögern. Betrachten wir das Rettungspaket im Einzelnen.

Weiterlesen

Die Zukunft der Eurozone

01-Euro-dGriechenland wird ein drittes Rettungspaket erhalten. Doch schon jetzt ist klar, dass die Milliardensummen, die das Land bekommen hat, endgültig verloren sind. Daran ändern auch umfassende Umschuldungen nichts, bei denen der Zins auf ein Minimum abgesenkt wird und die Tilgung über Jahrzehnte erfolgt. Wie sieht die Zukunft der Eurozone aus? Weiterlesen

Griechenland pleite – das Ende der Eurozone?

01-Euro-cDas Unfassbare ist geschehen: Die Verhandlungen in Brüssel wurden abgebrochen, nachdem Alexis Tsipras ein Referendum über das Sparprogramm verkündet hat. Kaum jemand hat mit dieser erschreckenden Entwicklung gerechnet.

Griechenland wird in die Staatspleite rutschen. Die Konsequenzen werden dramatisch sein und die Eurozone erschüttern.

Weiterlesen

Griechenland und die Lage der Weltwirtschaft

13-Burg-dAuch wenn viele Beobachter damit rechnen, dass Griechenland nächste Woche in die Insolvenz schlittert: Die EU wird weitere Hilfspakete genehmigen und in letzter Minute einen Kompromiss anstreben.

Der Grund dafür: Eine ungeordnete Insolvenz Griechenlands könnte unabsehbare und weitreichende Folgen haben.

Weiterlesen