Der Ukraine-Konflikt und die Krise in der Eurozone

15-Sonne-aDer Konflikt in der Ukraine, der bereits seit etlichen Monaten schwelt, ist im Begriff, deutlich zu eskalieren. Dies hat gravierende Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone.  Weiterlesen

Die Krise in Italien

08-Kolo-aDie Krise in Italien geht unvermindert weiter. Die Staatsverschuldung wird Ende 2014 bei fast 140 Prozent des Bruttoinlandsprodukts liegen. In der Wissenschaft wird allgemein angenommen, dass bereits eine Schuldenquote von 100 Prozent den Point of no return darstellt. Ab diesem Level ist es kaum noch möglich, die Staatsschulden zu verringern. Wie eine Lawine führt der Weg dann in den Abgrund. Weiterlesen

Kommt die Rezession in Deutschland?

15-Sonne-aWaren die Prognosen zu Anfang des Jahres noch relativ optimistisch, so trübt sich jetzt das Bild deutlich ein. Der Konflikt in der Ukraine, die kritische Lage im Nahen Osten und die Gefahr einer neuen Ost-West-Konfrontation beeinträchtigen das Wirtschaftswachstum.

Weiterlesen

Frankreich entscheidet über das Schicksal des Euro

Immer wieder wird behauptet, die Sparpolitik sei zu streng, man müsse die Vorgaben lockern, flexibler agieren und den Ländern mehr Zeit lassen. Doch die Realität ist eine andere. In den vergangenen Jahren seit 2007 ist die Staatsverschuldung trotz aller Beteuerungen kontinuierlich weiter gestiegen. Die so genannte Einsparung, über die Staaten wie Italien, Griechenland und Spanien wortreich sich beschweren, hat nie stattgefunden. Im Gegenteil: Der Schuldenberg wächst unaufhaltsam.

Weiterlesen

Mythos Spardiktat

10-Narr-bFast gebetsmühlenartig wird in manchen Ländern betont, wie sehr das Spardiktat dem wirtschaftlichen Aufschwung schade und zu großen sozialen Härten führe. Gerne schließt sich der eine oder andere Politiker dieser Ansicht an. Doch gibt es überhaupt ein solches Spardiktat? Weiterlesen

Die Abwärtsspirale

17-Muenze-dIn diesem und dem nächsten Jahr wird sich die Wirtschaftskrise erneut bemerkbar machen. Die gegenwärtigen Konflikte in der Ukraine sind ein Symptom für die verheerenden Probleme in der Weltwirtschaft.

Die Eurozone auf verlorenem Posten

Weiterlesen

Gelingt die Reform in Italien?

08-Kolo-aIn Italien kündigt sich eine Regierungsumbildung an: Matteo Renzi, der charismatische Bürgermeister von Florenz, wird den bisherigen Premier Enrico Letta ablösen. Viele Beobachter versprechen sich davon einen neuen und anhaltenden Reformschub in Italien, da der als dynamisch bekannte Renzi als Hoffnungsträger einer neuen Generation gilt. Weiterlesen

Wie hoch die Eurostaaten verschuldet sind

17-Muenze-aKaum ein Land in der Eurozone hält die in den Maastricht-Kriterien vorgegebene Staatsverschuldung von 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ein. Mit einem Schuldenstand von 41 Prozent ist Lettland einer der wenigen Staaten, die noch den Anforderungen des Stabilitätspakts genügen. Weiterlesen

Der politische Stillstand

16-Safe-cIn verschiedenen Ländern zeichnet sich ein politischer Stillstand ab, der auch die Reformbemühungen zum Erliegen bringt. Für die Krise in der Eurozone ist dies besonders verhängnisvoll, denn die meisten Probleme sind weiterhin ungelöst.

Deutschlands Unentschlossenheit

Nach der Bundestagswahl stehen schwierige Koalitionsgespräche an. In der Wirtschafts- und Europapolitik wird es zu einer zögerlichen und abwartenden Haltung kommen. Die SPD und die CDU stimmen ebenso wie die Grünen in etlichen europapolitischen Grundsatzfragen im Prinzip überein – auch wenn die Parteien unterschiedliche Akzente setzen. Das Ergebnis der Bundestagswahl hat aber eines deutlich gemacht: Die Bürgerinnen und Bürger sorgen sich wesentlich mehr um die Krise in der Eurozone, als dies öffentlich zutage tritt oder im Wahlkampf thematisiert wurde. Das sehr gute Abschneiden der CDU und der Achtungserfolg der AfD belegen, dass der Euro als Thema nichts an Brisanz verloren hat. Weiterlesen