Die Eurozone in der Krise

17-Muenze-aDie Eurozone steht vor schweren, neuen Herausforderungen. Es gibt eine Vielzahl von möglichen Problemen, die bislang ungelöst sind. Das italienische Bankensystem muss ausfallgefährdete Kredite in Höhe von mehr als 360 Milliarden Euro verkraften. Bisher ist noch nicht klar, ob es zu einem umfassenden Bail-in kommt, bei dem Aktionäre, Anleiheneigner und Bankkunden für den Schaden aufkommen. Neben Italien sind auch die Bankensysteme anderer Mitgliedsstaaten in den Eurozone betroffen.

Weiterlesen

Ein ausgeglichener Haushalt?

10-Narr-g

Ein Märchen beginnt immer mit dem Satz: „Es war einmal…“ Auch in diesem Fall wäre eine solche Einleitung wohl angebracht. Der Jubel über den ersten ausgeglichenen Bundeshaushalt seit dem Jahr 1969 dürfte nicht lange anhalten. Die Gesamtausgaben wurden zwar auf 299,1 Milliarden Euro gedrückt. Aber wer diese vermeintliche Erfolgsgeschichte genauer betrachtet, erkennt schnell die bittere Realität.

Weiterlesen

Die Bankenkrise und die Altersvorsorge

01-Euro-c

Die Lage der Weltwirtschaft ist schwierig. Der jüngste Bankenstresstest der EZB offenbarte, dass es um einige der europäischen Kreditinstitute nicht zum Besten steht.

In den Jahren nach 2008 haben es die Länder versäumt, das Problem endgültig zu lösen. Noch immer sind viele Banken unterkapitalisiert. Das Jahr 2015 wird ein schwieriges Jahr werden. Weiterlesen