Der Papiertiger Stabilitätspakt

12-Affe-bDer einst mit großem Beifall gefeierte Stabilitätspakt weicht immer mehr auf. Der Wirtschafts- und Währungskommissar der Europäischen Union, Olli Rehn, kündigte an, Frankreich erhalte weiteren Aufschub, um das Haushaltsdefizit bis 2015 auf die vorgeschriebenen drei Prozent zu reduzieren. Auch Spanien werden zwei zusätzliche Jahre zur Haushaltskonsolidierung eingeräumt.

Die Eurozone in der Rezession Weiterlesen

Italien und die Krise in der Eurozone

08-Kolo-aMit der neuen Regierung in Rom wächst die Hoffnung, dass es dem neuen Kabinett unter Enrico Letta gelingt, einige Reformen umzusetzen. Dennoch ist die Chance gering, einen grundlegenden Umschwung herbeizuführen.

Die von Berlusconi befürwortete Abschaffung der umstrittenen Immobiliensteuer wird neue Milliardendefizite verursachen. Weitere Sparmaßnahmen sind in Italien höchst unpopulär. Weiterlesen